Warum ein PR-Blog oder was machen wir eigentlich hier?

Herzlich Willkommen auf unserem ersten, eigenen Blog! Wir – das sind Anna-Sophie und Céline – das Team, das hinter dem Projekt Marie Laut steckt. Wir wollen Euch mit unserem neuen Blog unterhalten, informieren und die bisweilen langweilige Theorie hinter Marketing und PR ordentlich beleuchten. Und schon Ernest Hemingway wusste, dass hinter jedem sichtbaren Eisberg viel mehr steckt, als man auf den ersten Blick erkennen kann.

„Wenn ein Prosaschriftsteller genug davon versteht, worüber er schreibt, so soll er aussparen, was ihm klar ist. Wenn der Schriftsteller nur aufrichtig genug schreibt, wird der Leser das Ausgelassene genauso stark empfinden, als hätte der Autor es zu Papier gebracht. Ein Eisberg bewegt sich darum so anmutig, da sich nur ein Achtel von ihm über Wasser befindet.“ – (E. Hemingway)

 

PR und Marketing aus dem echten Leben

Als Beraterinnen in einer Full-Service-Agentur haben wir täglich mit den Tücken und den Fallstricken des Büroalltags zu kämpfen: Anspruchsvolle Kunden, überschrittene Drucktermine und die Kreation herausragender Kampagnen mit Low-Budget-Vorgaben sind nur einige Herausforderungen, die uns regelmäßig an den Rande des Wahnsinns treiben. Dennoch, irgendwie lieben wir unseren Job trotzdem und möchten Euch hier Einblick in aktuelle Trends und Themen geben, mit denen wir uns gerade beschäftigen und die uns beschäftigen! Egal ob Social Media, Webtrends oder unser neuestes Lieblingsmagazin – wir halten Euch schonungslos auf dem aktuellen Stand der Dinge und hoffen, Euch mit unserer Arbeit ein Stück weit zu inspirieren. Aber Marie Laut soll eigentlich viel mehr sein, als nur noch ein schnöder, langweiliger Marketingblog! Wir freuen uns über Eure Anregungen, Eure Kritik und auf spannende Diskussionen über unsere Passion.

 

Unsere Leidenschaft, die Leiden schafft

Werbung, Marketing und Public Relations… *gähn*… Klingt langweilig? Ist es aber nicht. Das werden wir Euch mit unserem Projekt Marie Laut beweisen. Weil uns aber auch andere Dinge am Herzen liegen, soll es sich bei Marie Laut nicht nur NUR um unseren Job drehen. Denn wir sind viel mehr als nur PR-Beraterinnen. Manchmal sind wir einfach laut, anders und ein wenig verrückter, als man es von unserer Branche erwartet. Seriös war gestern. Darum geht es hier auch um Höhen und Tiefen des beruflichen Tuns, um unsere privaten Leidenschaften wie die Turnschuhsucht und das unüberwindbare Fernweh, das uns nach jeder Urlaubsreise wieder einholt, um das Leben an sich und das gute Gefühl, dass sich immer mindestens eine neue Tür auftut, wenn sich im Leben eine andere schließt.

 

 Das Team um Marie Laut – ein Wort zu uns

Céline:
PR-Frau und Spielkind, manchmal viel zu laut, Motto: "einfach mal machen" und Befürworterin der einsamen Entscheidungen, fast ein digital native und verliebt in Apple! Mit Berliner Schnauze und charmantem Lächeln überzeugt sie einfach!

Anna-Sophie:
Digital native und PR-Allrounder, liebt dieses Internet sehr. Ohne Kaffee geht erstmal gar nichts und eigentlich sollte man viel mehr in der Welt herum reisen. Mit messerscharfem Verstand und guten Ideen plant man eben einfach die besten Kampagnen!

Übrigens: Wer ab sofort keine Beträge mehr verpassen möchte, der abonniert unseren Blog ganz einfach mit RSS-Feed! Und nun rock on!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someonePrint this page
Celine
Follow me

Celine

PR-Beraterin und Social Media Nerd, made in Süd-Berlin, liebt das Internet und Public Relations. Ihr Vorname war Inspiration für diesen Blog.

"The only place success comes before work is in the dictionary."
Vince Lombardi
Celine
Follow me

One thought on “Warum ein PR-Blog oder was machen wir eigentlich hier?

  • 25. August 2016 um 12:23
    Permalink

    Sehr interessanter Artikel. Hoffe Sie veröffentlichen in regelmäßigen Abständen solche Artikel dann haben Sie eine Stammleserin gewonnen.Vielen Dank für die tollen Informationen.

    Gruß Sandra

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.