„Sommerloch, das“ oder something personal

„Sommerloch, das“ oder something personal

Denkt man an die klassischen Massenmedien, wird in den Sommermonaten oft von einem Sommerloch gesprochen. Gemeint ist damit eine nachrichtenarme Zeit verursacht durch Sommerpausen im politischen und sportlichen Bereich. Die Folge: Oft werden kleine Ereignisse aufgegriffen, die sonst keine Bedeutung gefunden hätten. Kurz gesagt, es gibt wenig spannendes zu berichten und so werden eigentlich kleinere Ereignisse plötzlich relevant. Unser Blog Marie Laut hat in diesem Sommer auch eine ausgedehntes Sommerloch erlebt. Und das obwohl wir noch nicht einmal einen besonders langen Sommer hatten. Vielleicht ist das auch das falsche Wort. Ebbe wäre wohl ein noch treffenderer Begriff. Für alle, die sich vielleicht schon über unsere mehr oder weniger Funkstille gewundert haben, kommt heute ein kleines Update. Und werden uns ab sofort wieder bessern – versprochen! Weiterlesen

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someonePrint this page